Die UZH-Familie in Washington, D.C.

Jun 11, 2019

Vom freundschaftlichen Austausch «Im Stall» bis zum gediegenen Jazzabend in der Botschafterresidenz: Seit 2015 treffen sich Alumni der UZH in Washington, D.C. Dies nicht zuletzt dank des grossen Interesses des Schweizer Botschafters und UZH-Alumnus Martin Dahinden.

Washington

Wichtige Organisationen wie etwa der Internationale Währungsfonds oder die Weltbank haben ihren Sitz in der US-Hauptstadt. Im Grossraum Washington befinden sich ausserdem zahlreiche hervorragende Universitäten und Forschungseinrichtungen, wichtige Partner für die UZH. Gegründet werden konnte das fünfte Chapter in den USA 2015 dank der engen Zusammenarbeit von UZH Alumni mit der Abteilung für Internationale Beziehung der UZH und der Schweizer Botschaft in Washington.

Es ist kein Zufall, dass das Chapter wenige Monate nach Martin Dahindens Amtsantritt als Schweizer Botschafter gegründet worden war. Dahinden studierte in den 70er Jahren an der UZH Wirtschaft und promovierte in Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Auch als ehemaliger Präsident der Vereinigung akademischer Mittelbau der UZH (VAUZ) war er der UZH schon seit jungen Jahren eng verbunden. 

Über 40 Alumni der UZH aus den verschiedensten Fachrichtungen nahmen damals am Gründungsanlass in der Residenz des Schweizer Botschafters zusammen mit UZH-Rektor Michael Hengartner und Josh Stevens vom NASA Earth Observatory teil. Heute wird das Chapter vorwiegend durch die Arbeit von Angela Wall und Marianne Hägeli getragen. Nebst der monatlichen «Happy Hour» im Schweizer Restaurant «The Stable» («Im Stall») jeweils am dritten Donnerstag des Monats organisieren die beiden Alumnae regelmässig weitere grosse und kleine Anlässe für die 65 Mitglieder des Chapters.

Nach fünf Jahren im Amt geht Botschafter Dahinden diesen Sommer in Pension. Zum Abschied lud er die UZH-Alumni zu einem exklusiven Abend in die Residenz ein, wie er es in den vergangenen Jahren gerne getan hat. Ausserdem waren die Mitglieder des UZH Alumni & Friends Chapters Washington zum Annual Swiss Spring Concert mit dem prämierten Schweizer Pianisten und Komponisten (und UZH-Alumnus) Nik Bärtsch eingeladen. An Ruhestand denkt Martin Dahinden jedoch noch lange nicht. Vielmehr kehrt er mit einem Lehrauftrag ab Herbstsemester 2019 zurück an seine Alma Mater.

Weitere Informationen zum UZH Alumni & Friends Chapter Washington
 


Andere Neuigkeiten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.