Prof. Dr. med. Klara Landau, Klinikdirektorin Augenklinik Universitätsspital Zürich: "Sehen Frauen anders?"

Feb 06, 2014

Die Referentin, Prof. Dr. Klara Landau, Direktorin der Augenklinik des Universitätsspitals.

Gibt es sie also, die Geschlechterunterschiede beim Sehen? Ja und nein war die Antwort von Prof. Dr. Klara Landau am ersten ZUNIV Alumnae-Lunch. Anatomisch, physiologisch und biochemisch sind die Augen beider Geschlechter gleich. Unterschiede gibt es aber bei verschiedenen Erkrankungen des Auges und beim Sehverhalten. Männer sind ein wenig schneller, wenn es darum geht, bewegte Objekte wahrzunehmen, Frauen haben eine etwas differenziertere Farbwahrnehmung. Als Mitglied der Gleichstellungskommission der UZH reicht Klara Landaus Blickwinkel aber weit über das Auge hinaus. So fragte sie beispielsweise in ihrem spannenden Referat auch, ob Medizinerinnen ihre Karriere anders wahrnehmen als Mediziner und zitierte dazu eine aktuelle Schweizer Studie. Die Antwort lautete: Ja. Medizinerinnen gehen häufiger in die Praxis und sind weniger interessiert an einer akademischen Laufbahn. Auf die Frage nach dem Warum, meinte sie: «Vieles steckt nach wie vor in den Köpfen» und illustrierte die Aussage mit Beispielen aus ihrer reichen Lebenserfahrung. Wie sich Stereotype mit Humor unterwandern lassen, zeigte sie am Beispiel eines Referats, das sie einst an einer medizinischen Tagung als «Karl Landau» hielt, in welchem sie ihren Karriereverlauf mit «umgekehrten Vorzeichen» erzählte und beispielsweise von der «Söhneschule» sprach, die sie in Zürich besuchte. Die Begeisterung des breitgefächerten Publikums aus fast allen Fakultäten war ihr sicher und dem inspirierenden Referat folgten angeregte Gespräche beim Stehlunch im Lichthof.

 


Andere Neuigkeiten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.