Das Wissenschaftsfestival «Scientifica» der Universität Zürich und der ETH Zürich zum Thema «Natürlich künstlich» fand am vergangenen Wochenende erstmals zusätzlich zu den Hauptgebäuden von UZH und ETH im Zentrum auch an neuen Standorten statt. So befanden sich die Stände von ETH Alumni und UZH Alumni mit dem Scientifica-Trail am Campus Hönggerberg und am Campus Irchel. Der Trail war Teil des Familienprogramms an diesen Standorten, mit speziellen Vorlesungen, Workshops und mehr.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher kamen an die Wissenschaftstage und informierten sich an über 60 Ausstellungsständen über die aktuelle Forschung. Das Team von UZH Alumni begrüsste die Teilnehmenden mit seinem Stand gleich neben dem Eingang zur Ausstellung am Campus Irchel. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene holten sich eine Trail-Karte ab und begaben sich auf die abwechslungsreiche Schnitzeljagd durch die Ausstellung im Lichthof. Einige Gruppen waren besonders schnell und lösten die 5 Aufgaben in weniger als einer halben Stunde. Manche kamen bereits vom Standort Zentrum und hatten dort schon den separaten Trail absolviert. Nachdem sie sich das verdiente Erinnerungsgeschenk abgeholt hatten, gingen einige weiter nebenan, um an der Fotobox der UZH Foundation ein Erinnerungsfoto zu knipsen.

Weitere Attraktionen warteten auf dem Campus: Etwa ANYmal, der Roboterhund, der auf dem Gelände unterwegs war und für besondere Begegnungen sorgte, Programmier- und Seifenblasen-Workshops für Kinder und Jugendliche oder die Besichtigung des neuen, modernen Laborgebäudes des Instituts für Chemie. Die Scientifica, die mit einem Schutzkonzept mit Covid-Zertifikatspflicht und Masken in den Innenräumen stattfand, war ein grosser Erfolg.

UZH Alumni realisierte den Scientifica-Trail-Stand gemeinsam mit dem Partner Visa Bonus Card.

Impressionen


Weitere Informationen in der Medienmitteilung der UZH


Christina Gehres, UZH Alumni

Andere Neuigkeiten